Mit 18 Jahren zur Matura die erste eigene Kamera bekommen. Hauptsächlich für Reise- und Familienfotos verwendet. Dann für die ersten großen Reisen eine Olympus AZ 300 mit Super Zoom, natürlich noch mit Film. Die erste Digitalkamera 2006, eine kleine Casio, die leider kein langes Leben hatte, sie wurde gestohlen. Dann folgte eine Sony Cybershot DSC-HX1 und damit die Teilnahme am neu gegründeten Fotoclub in Langenzersdorf, der mir interessante Einblicke in die Fotografie verschaffte und mir Anregungen gibt, Neues zu erproben. Seit einem Jahr fotografiere ich mit einer  Olympus OM-D E-M5, deren Potential ich noch lange nicht ausgeschöpft habe.

Meine Vorliebe sind noch immer Reisefotografie, Schwerpunkte Natur und Menschen.


Sehnsuchtsorte Corona